NEUIGKEITEN
Neuigkeiten
25.04.2021, 09:42 Uhr
Hilfe für Helfer
Pressemitteilung, 13.04.2021
 

In einem offenen Post in den Sozialen Medien hat sich der Goslarer Feuerwehrkamerad Ullrich Kohl seinen Frust von der Seele geschrieben und mit klaren Worten seine und die Sorgen seiner Ehefrau

dokumentiert. Inhaltlich geht es um die fehlende Impfpriorisierung von Freiwilligen Feuerwehrleuten und dass ein unterschiedliches Procedere in den Bundesländern umgesetzt wird. Die niedersächsischen Wehren sind bis dato unbedacht geblieben.

 

Der Post wurde innerhalb weniger Tage mehr als fünfhundert Mal geteilt und hat somit Tausende von Menschen erreicht. Die Reaktionen zeugen durchweg von Verständnis und Zustimmung für die Reaktion Kohls, aber auch deutlich von Unverständnis gegenüber den Entscheidungsträgern. Bei mehr als 300 Einsätzen jährlich, mit steigender Tendenz, ist jeder Einsatz von hoher Verunsicherung begleitet, da niemand weiß, was einen erwartet, bezogen auf die unterschiedliche Zusammensetzung bei den eigenen Kameraden im Einsatz, aber auch beim Zusammentreffen weiteren Hilfspersonals. „Ein Corona-Schnelltest ist bei einem Einsatz eben nicht schnell genug!“ so Schecke.

 

Seit Ende Februar werden Angehörige der Polizei, die insbesondere viel Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern haben und so einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind, also vor allem Polizistinnen und Polizisten aus dem Einsatz- und Streifendienst und der Bereitschaftspolizei geimpft, weil sie der Priorisierungsgruppe 2 zugeordnet sind. „Das ist gut und richtig so, aber gleiches gilt doch auch für unsere Feuerwehren und weitere Hilfsorganisationen.“ Meint CDU-Fraktionsvorsitzender Norbert Schecke, zugleich Kreistagsabgeordneter. „Hier ist es bis heute nur bei Absichtserklärungen aus dem Innenministerium geblieben, wissend, dass eine Ortsfeuerwehr im ländlichen Bereich, bei der plötzlich sechs Leute auf einmal ausfallen, schlicht nicht mehr einsatzfähig ist.“ zitiert Schecke aus einer Pressemitteilung des Innenministeriums vom 30.03.2021. Der Landesfeuerwehrverband Niedersachsen hat nur einen Tag später die Notwendigkeit der Einstufung von Feuerwehrleuten in Stufe 2 statt wie vorgesehen in 3 ebenfalls deutlich gemacht.

 

Kohl und Schecke fordern daher die Berücksichtigung aller Feuerwehrleute und Personen weiterer Hilfsorganisationen mit hohem Infektionsrisiko in der Priorisierungsgruppe 2, welche aktuell geimpft wird. Weiter sollte es keinen Unterschied machen, ob Hilfskräfte ihre Tätigkeit hauptberuflich oder ehrenamtlich ausüben. Als Lösungsansatz dient das Verfahren für medizinisches Fachpersonal, welches geballt in Impfzentren, so auch in Oker, versorgt wurde, um möglichst schnell eine hohe Durchimpfung zu erzielen.

 

Weiter könnten Impfdosen, welche bis zum Tagesende bei Hausärzten noch vorhanden sind, an Feuerwehrleute verimpft werden. „Logistisch ist es für die Wehren sicherlich einfach, eine gezielte Abfrage bei ihren Kameradinnen und Kameraden durchzuführen, um zu erfahren, wer impfwillig ist und kurzfristig einen Impftermin wahrnehmen könnte,“ meint Schecke „oder Feuerwehrkameradinnen und -kameraden geben sich bei ihren Hausärzten als solche zu erkennen und könnten so kurzfristig von diesen informiert werden.

 

Schecke und Kohl bitten die auf Landes- und Bundesebene tätigen Mandatsträger sich hier viel stärker einzusetzen, um für unsere Kameradinnen und Kameraden unverzüglich eine Durchimpfung zu erreichen.

Am 15.04.2021 erfolgte dann die Nachricht, dass Feuerwehrleute nun noch eher geimpft werden sollen bzw. können, siehe folgenden Link.
Es ist schön, wenn das Drängen aus den unterschiedlichsten Richtungen zu dieser Veränderung geführt hat.

 

Freundliche Grüße

Norbert Schecke
25.04.2021, 10:04 Uhr

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Mitgliederbereich
Benutzername

Passwort


Passwort vergessen?
Mitglieder registrieren sich hier!
Suche
Umfrage
Soll die Stadt Goslar einen Bürgerhaushalt einrichten?
Ja
Nein
Weiß ich nicht
wofür brauchen wir das?
Impressionen
News-Ticker
Presseschau
CDU Landesverband
Niedersachsen
Ticker der
CDU Deutschlands
Junge Union Deutschlands